Zur Verbesserung des Benutzererlebnisses werden auf unserer Website Cookies verwendet, einschließlich Profiling-Cookies anderer Anbieter. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden und wie Sie die Cookie-Einstellungen ändern können. Durch das Schließen dieser Nachricht, das Anklicken der untenstehenden Schaltfläche oder die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

- -

Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Webseite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Bei Fragen, die sich auf inländische Produkte (Beispiel: B225) beziehen, können die Informationen auch für die internationale Serien (Beispiel: GM225) verwendet werden, sofern nichts anderes angegeben ist.

Nach Thema:

Nach Frage:

ALLGEMEIN

B60 UND B100C

B100A/B225-SERIE

T5-SERIE

STROMZÄHLER

ABGANGSKÄSTEN

CRITICAL POWER METER (ZÄHLER DER M40/V40-SERIE)


ALLGEMEIN

Können Starline Busways in Anwendungsbereichen mit einer Frequenz von 400 Hz verwendet werden?

Antwort:

Starline Busway-Systeme wurden strengen Tests für 50 Hz und 60 Hz unterzogen. Einsatzgebiete mit 400 Hz wurden vor Ort unter Berücksichtigung spezieller Komponentenaspekte implementiert:

  • Sicherungen werden in Abhängigkeit von der gewünschten Frequenz ausgewählt. Auf Seite 10 der Datei QOU.pdf wird dies ausführlicher erläutert.
  • Es empfiehlt sich, Steckdosen zu verwenden, die speziell für 400 Hz ausgelegt sind. Beispielteilenummern:
    • RECEPTACLE, BRYANT, FSL2FR, 400Hz
    • RECEPTACLE, BRYANT, FSL3FR, 400Hz


Zugehörige Dokumente: QOU - PDF


Zurück zum Anfang

Kann ich ein benutzerdefiniertes Typenschild bekommen, das die Spannung für ein bestimmtes System angibt?

Antwort:

Auf Anfrage stellen wir unseren Kunden ergänzende Typenschilder mit der zum Installationszeitpunkt anliegenden Spannung zur Verfügung. Die Produkttypenschilder, die die UL-Kennzeicheninformationen enthalten, müssen im Werk angebracht werden. Beachten Sie, dass wir keine Produkttypenschilder für die Anbringung vor Ort verschicken dürfen. Produkttypenschilder, die lediglich Angaben zur Spannung enthalten, senden wir Ihnen gern zu. Setzen Sie sich mit einem UEC-Vertreter in Verbindung, falls Sie ein ergänzendes Produkttypenschild anfordern möchten.

Zurück zum Anfang

Gibt es typische Kontrollen, die nach der Installation eines Busways durchgeführt werden sollten?

Antwort:

Im folgenden Dokument finden Sie eine Reihe typischer Tests, um die Installation unserer Busway-Systeme zu überprüfen. Diese Liste ist weder erforderlich, noch vollständig, stellt jedoch eine Zusammenstellung gängiger Tests dar. Letztlich entscheidet jedoch der Kunde, welche Tests durchgeführt werden sollen.


Zugehörige Dokumente: B400NG-Checkliste - PDF


Zurück zum Anfang

Verfügt UEC über Servicetechniker, die zum Kundenstandort kommen, um vor Ort bei der Installation zu helfen?

Antwort:

UEC kann Vor-Ort-Unterstützung als Installationshilfe anbieten. Dies ist jedoch mit Kosten verbunden. Setzen Sie sich mit UEC in Verbindung, um weitere Details und ein Angebot zu erhalten.

Zurück zum Anfang

Ist eine Frequenz von 50 Hz für Zweipol-Systeme vorgesehen?

Antwort:

50 Hz ist bei internationalen Kunden üblich und eignet sich für 2- und 4-polige Systeme. UEC-Produkte wurden allesamt bei 50 Hz sowie bei der US-Frequenz von 60 Hz getestet.

Zurück zum Anfang

Gibt es Informationen zur Leistungsabnahme von Starline Busways bei steigenden Temperaturen?

Antwort:

Ja, Informationen zur Leistungsreduktion finden Sie weiter unten.

Temp Bemessungsmultiplikator
40°C/104°F  = 1,00
45°C/113°F  = 0,95
50°C/122°F  = 0,9
55°C/131°F  = 0,85
60°C/140°F  = 0,8
70°C/158°F  = 0,67

Zurück zum Anfang

Muss die Endeinspeisung getrennt von der Schiene angebracht werden, oder ist der erste Halter, der 30 cm entfernt ist, ausreichend?

Antwort:

Für UEC gibt es keine speziellen Anforderungen für die Endeinspeisung. In der Praxis sind entsprechende Stützvorrichtungen für Leitungseinführung und somit für die Endeinspeisung vorhanden. Einige Kunden entscheiden sich für getrennte Stützvorrichtungen für die Endeinspeisung. Der Halter reicht als Stützvorrichtung für die Endeinspeisung nicht aus. Letztlich entscheidet der Monteur über die Stützvorrichtung für die Endeinspeisung.

Zurück zum Anfang

Gelten Starline Endeinspeisungen als Kabeleinzieh-/Verteilerkasten, sodass ein „Achtfaches des Nenndurchmessers“ erforderlich ist?

Antwort:

Für UEC gelten Endeinspeisungen nicht als Kabeleinzieh- oder Verteilerkästen. Bei derartigen Kästen wird davon ausgegangen, dass die Leitung in das Gehäuse eintritt und es in einer anderen Richtung verlässt oder als Abschluss anderer Leiter aus einem anderen Leitungskanal dient. Hierfür ist entsprechender Platz für die Kabelbiegung für zwei Leiter erforderlich. Stattdessen werden unsere Größeneinteilungen durch UL857 geregelt, in dem die Mindestanforderungen an den Platz für die Kabelbiegung festgelegt sind. Diese Anforderungen basieren auf dem Platz, der für einen anstelle von zwei Leitern erforderlich ist, da die Stromschienen den Platz der anderen Leiter einnehmen. Weitere Details finden Sie in Artikel 312 des NEC.

Zurück zum Anfang

Können kleinere Änderungen von einem lizenzierten Elektriker durchgeführt werden, ohne dass die UL-Zertifizierung gefährdet ist?

Antwort:

Die von uns ausgelieferten Produkte sind fast immer vollständig und einsatzbereit. Eine Ausnahme sind beispielsweise unsere CBF-Abgangskästen, die dem Kunden die Möglichkeit bieten, Sicherungen vor Ort einzusetzen. Nachdem der Kunde diese Produkte erworben hat, kann er mit entsprechend geschultem Personal Änderungen im Rahmen der Grenzen vornehmen, die von den gekauften Einheiten vorgegeben werden. Mitunter ist eine Beratung durch UEC erforderlich, um sicherzustellen, dass eine Änderung möglich ist. Normalerweise sind die Änderungsmöglichkeiten jedoch offensichtlich und für jeden innerhalb der offenkundigen Grenzen des Produkts erkennbar. Je nach gekaufter Einheit kann die Umstellung von einer 3-poligen 30-A-Sicherung auf eine 50-A-Lösung möglich sein oder nicht. Es empfiehlt sich, ergänzende Typenschilder zu verwenden, um die Änderung zu kennzeichnen. Diese kleineren Änderungen, die innerhalb der Möglichkeiten der Einheit liegen, wirken sich nicht auf die UL-Zertifizierung aus. Falls komplizierte Änderungen erforderlich sind, können die Einheiten im Werk umgearbeitet werden. Setzen Sie sich mit Ihrem örtlichen UE-Vertreter in Verbindung, um Details zu erfragen und/oder Fragen zu Änderungen zu stellen

Zurück zum Anfang

Ist der Busway weiterhin abgesichert, wenn die vorgeschaltete Sicherung einen höheren Wert aufweist als die nachgeschalteten Sicherungen?

Antwort:

Ja, das kann in Abhängigkeit von den vom Kunden als allgemeine Systemkomponenten ausgewählten Teilen der Fall sein. Details finden Sie in der technischen Kurzinformation weiter unten. Letztlich muss der Kunde entscheiden, welche Sicherungen für ein System geeignet sind. Dies gilt insbesondere für die dem Busway vorgelagerte (externe) Sicherung. Zu den weiteren Optionen gehören abgesicherte Endeinspeisungen und Abgangskästen, die üblicherweise höhere Kurzschlussfestigkeiten als Sicherungen aufweisen.


Zugehörige Dokumente: Technische Kurzinformation - Kurzschluss - PDF


Zurück zum Anfang

Was empfiehlt UEC, um Fingerabdrücke vom Busway zu entfernen?

Antwort:

Mit Zep können Fingerabdrücke entfernt werden. Falls eine stärkere Lösung erforderlich ist, kann Azeton von Klean Strip verwendet werden.

Zurück zum Anfang

Mit welchen Toleranzen kann UEC den Busway zuschneiden (Beispiel: 1/2 Zoll, 1/4 Zoll usw.)?

Antwort:

Für das Werk gilt eine Toleranz von 1/8 Zoll. Die Längenempfehlungen sollten daher größer als diese Schrittweite gehalten werden. Üblicherweise liegen die Kundenanforderungen bei Schrittweiten von bis zu ½ Fuß. Kleinere Schrittweiten sollten mit einem UEC-Vertreter erörtert werden.

Zurück zum Anfang

Was ist der Unterschied zwischen isolierter Erdung und dedizierter Erdung?

Antwort:

Bei isolierter Erdung sind die Gehäusemasse und der interne Masseleiter voneinander getrennt. Bei dedizierter Erdung sind die Gehäusemasse und der interne Schutzleiter miteinander verbunden. Beachten Sie Folgendes: Bei dedizierter Erdung für ein isoliertes Erdungssystem werden die Gehäusemasse und die interne Masse miteinander verbunden, was eine isolierte Erdung zunichtemacht. Weitere Details finden Sie in der eingebetteten Datei.


Zugehörige Dokumente: Technische Kurzinformation - DG im Vergleich zu IG - PDF


Zurück zum Anfang

Gibt es Empfehlungen hinsichtlich der Montage von Busways in Erdbebengebieten?

Antwort:

Ja, es gibt eine technische Kurzinformation mit allgemeinen Richtlinien und Informationen beim Einsatz in Erdbebengebieten. Weitere Informationen finden Sie im Dokument weiter unten.


Zugehörige Dokumente: Technische Kurzinformationen - Einsatz in Erdbebengebieten


Zurück zum Anfang

Wie groß können Leiter sein, die Starline-End-, Kopf- und Mitteleinspeisungen aufnehmen können?

Antwort:

Informationen zu möglichen Anschlussklemmen finden Sie im Dokument weiter unten.


Zugehörige Dokumente: Leitereigenschaften von Einspeisungen


Zurück zum Anfang

Kann ich den Busway, den ich kaufen möchte, eloxieren lassen?

Antwort:

Aufgrund der Tatsache, dass die eloxierte Schicht das Gehäuse isolieren und den Erdungsdurchgang verhindern würde, ist es uns nicht möglich, eloxierte Gehäuse zur Verfügung zu stellen. Der Erdungsdurchgang wird momentan hergestellt, wenn der Abgangskasten installiert und der Erdungsstecker den Kontakt zum Gehäuse herstellt. Diese Erdungsverbindung ist gemäß UL857 erforderlich, was jedoch durch die eloxierte Schicht verhindert würde.

Eine alternative Beschichtung wäre TCP (Thermofor-Continuous-Percolation), siehe http://www.symcoat.net/pdf/Symcoat_TCP-HF.pdf.

Zurück zum Anfang

B60 UND B100C

Ich muss zwei B60-Schienensegmente in Reihe schalten. Gibt es doppelseitige Anschlussklemmen oder eine andere Lösung, um dies zu erreichen?

Antwort:

Eine Doppelanschlussklemme ist nicht verfügbar; es gibt jedoch eine Möglichkeit, um dieses Ziel mit einer Kombination aus verschiedenen Einspeisungen, die wir im Angebot haben, zu erreichen. Je nach Einsatzbereich können drei Einspeisungen für die Reihenschaltung verwendet werden. Die einfachste Variante wären drei Endeinspeisungen. Das Beispiel unten zeigt, wie die beiden Endeinspeisungen rechts miteinander verbunden werden und die linke Einspeisung mit der Stromversorgung verbunden wird. Bei anderen Varianten können Mitteleinspeisungen, Kopfeinspeisungen usw. verwendet werden.

Zurück zum Anfang

Ich habe zwei verschiedene Messer für mein B100C-System bestellt, eines mit und eines ohne Erdungsstift. Kann ich sie in das gleiche Busway-System einsetzen?

Antwort:

Sie können beide im gleichen System verwenden.

Zurück zum Anfang

B100A/B225-SERIE

Ich möchte 225A-Schienensektionen deinstallieren. Gibt es ein Verfahren, um dies zu bewerkstelligen?

Antwort:

Ja, Details finden Sie in der folgenden Datei.


Zugehörige Dokumente: Uninstalling B225 - PDF


Zurück zum Anfang

Gibt es eine grafische Darstellung dazu, wie Leitungsrohre in die Kopfeinspeisung eingeführt werden?

Antwort:

Im Anhang finden Sie eine übersichtliche Darstellung der Position der Leitungseinführung. Beachten Sie, dass die Kopfeinspeisungen auch als Mitteleinspeisungen fungieren können.


Zugehörige Dokumente: TF B225 - PDF


Zurück zum Anfang

Dürfen die Busway-Systeme der B100/225-Serie in China verwendet werden?

Antwort:

Ja, GM100, GM225, GM250 und GM400 sind CCC-zertifiziert.

Zurück zum Anfang

T5-SERIE

Ich muss eine Schiene der B400/GM400-Serie kürzen. Kann dies vor Ort geschehen oder muss ich eine andere Schiene bestellen?

Antwort:

Das Kürzen vor Ort wird nicht empfohlen, ist jedoch grundsätzlich möglich. Setzen Sie sich zwecks weiterer Details mit Ihrem örtlichen UEC-Vertreter in Verbindung.

Zurück zum Anfang

Gibt es einen 200%-Neutralleiter für den Busway der T5-Serie?

Antwort:

Ja, für die 250-A- und die 400-A-Serie.

Zurück zum Anfang

Was ist der Unterschied zwischen einem „GM“- und einem „B“-Busway-System?

Antwort:

Der Unterschied zwischen GM und B ist die Maßeinheit für das Busway-System. GM steht für „global metric“ (international metrisch); die Busway-Systeme werden in Metern und nicht in Fuß gemessen. Im Gegenzug werden B-Busway-Systeme in Fuß anstatt in Metern gemessen.

Zurück zum Anfang

Welchen Durchmesser dürfen CTs maximal haben, damit sie noch in Busways der T5-Serie passen?

Antwort:

CTs variieren in Abhängigkeit vom Einsatzbereich. Details erhalten Sie von Ihrem UEC-Vertreter.

Zurück zum Anfang

Wie hoch darf der Fehlerstrom für das 400-A-Busway-System maximal sein?

Antwort:

Details finden Sie in der folgenden Tabelle. Weitere Details erhalten Sie von Ihrem UEC-Vertreter.

SICHERUNGEN Kurzschlussfestigkeit
Standardendeinspeisung  = 35kAIC
Vorgelagerte Sicherungen  = Bis zu 65kAIC
Abgesicherte Endeinspeisung  = 200kAIC

Zurück zum Anfang

Ist das B400-Busway-System in Kanada zugelassen?

Antwort:

Ja, die Produkte sind für den Einsatz in Kanada zugelassen.

Zurück zum Anfang

Können Sie längere Schrauben als die 2-Zoll-Schrauben für das Busway-System der T5-Serie liefern?

Antwort:

Nein, 2 Zoll ist die maximale Länge, die wir bereitstellen können.

Zurück zum Anfang

STROMZÄHLER

Welche Zähler bieten Sie an und über welche Funktionen verfügen diese?

Antwort:

Siehe die angefügte PDF-Datei. Beachten Sie, dass es ältere Zähler geben kann, die hier nicht mehr aufgeführt sind. Die nicht mehr aufgeführten Zähler sind veraltet und sollten nicht in neuen Installationen verwendet werden.


Zugehörige Dokumente: UEC-Zählerprodukte


Zurück zum Anfang

Wie viele RS-485-Geräte können maximal in Reihe hintereinander geschaltet werden?

Antwort:

Die maximale Anzahl der Geräte (Knoten) pro Kette in einem RS-485-Netzwerk ist gemäß Mehrpunktstandard auf 32 begrenzt. Beachten Sie, dass dieser Wert durch Beschränkungen des RS-485-Netzwerks und nicht durch das Modbus-Protokoll bestimmt wird. Die maximale Anzahl der Modbus-Slaves pro Multi-Drop-Netzwerk beträgt 255.

Zurück zum Anfang

Verfügen die M20-Zähler über RJ14- oder RJ11-Anschlüsse?

Antwort:

Die seriellen Anschlüsse sind RJ-14-Anschlüsse, da die Konfiguration 6P4C (6 Positionen, vier Kontakte) die Einbindung des Schutzleiters ermöglicht. RJ14 verwendet ein vieradriges Kabel mit einer Ader für TX+ (grün), einer Ader für TX- (rot) und einer Ader für die Erdung/Abschirmung (gelb); die letzte Ader (schwarz) wird übergangen.

Zurück zum Anfang

Ich interessiere mich für die Verwendung des M7-Zählers. Gibt es Informationen zu diesem Zähler, die Sie mir zusenden können?

Antwort:

Ja, die Unterlagen zum ION6200-Zähler sind auf Anfrage erhältlich. Setzen Sie sich bitte mit Ihrem UEC-Vertreter in Verbindung.

Zurück zum Anfang

Ich verwende einen M6-Zähler. Wie sind die Registerdaten für den Leistungsfaktor zu verstehen?

Antwort:

Der Leistungsfaktor wird als ganzzahliger Wert, jedoch mit dem Maßstab 100:1 gespeichert. Der Wert des Registers entspricht daher den Daten geteilt durch 100. Das Ergebnis sollte ein Wert kleiner als 1 sein. (Beispiel: 0,94 oder 94 %).

Zurück zum Anfang

In der Endeinspeisung ist ein M9-Zähler installiert. Besteht die Möglichkeit, durch die aktuellen Zählerstände zu blättern?

Antwort:

Ja, weiter unten finden Sie eine Seite aus dem Handbuch, die erläutert, wie das Scrollen aktiviert wird.


Zugehörige Dokumente: M9 Auto Scrolling


Zurück zum Anfang

ABGANGSKÄSTEN

Wo werden Anschlussleitungseinheiten in der Praxis üblicherweise eingesetzt?

Antwort:

Übliche Anschlussleitungseinheiten werden in Bereichen eingesetzt, in denen es äußerst wünschenswert ist, einen Verbraucher zwecks Reparatur, Ersatz oder Verschiebung zu trennen. Bei einer Verschiebung kann eine geringfügige Anpassung dank der Flexibilität des Kabels ausreichen. Eine vollständige Verlagerung kann eine Deinstallation des Abgangskastens notwendig machen. Bei einigen Kunden sind die Steckdosen am Ende einer Anschlussleitung montiert, um eine bequeme Anordnung zu erhalten. Unsere Kunden finden Busways außerdem nützlich, da neue Schaltkreise schnell und problemlos hinzugefügt oder der Steckdosentyp bei veränderten Lastanforderungen geändert werden kann.

Zurück zum Anfang

Wie hängen Anschlussleitungseinheiten mit den UL-Normen und dem NEC zusammen?

Antwort:

NEC 368.56b behandelt Busway-Kabelbaugruppen und verweist auf NEC 400.7. NEC 400.7a verwendet bei der Beschreibung der ordnungsgemäßen Verwendung flexibler Kabel neben anderen genehmigten Anwendungsbereichen auch den Ausdruck „frequent interchange“. Nach unserer Erfahrung scheint die Auslegung des NEC ziemlich flexibel zu sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Verbraucher ausgetauscht, ersetzt oder verlagert wird, kann sicherlich nur schwer vorhergesagt werden. Die Anschlussleitungsbaugruppen bieten entsprechenden Spielraum und die hierfür notwendige Flexibilität.

Zurück zum Anfang

Sind die Abdeckungen an den E40-Abgangskästen arretierbar?

Antwort:

Die vertikalen E40-Abdeckungen sind arretierbar.

Zurück zum Anfang

Wie groß muss der Abstand zwischen der Gestelloberseite und der Zugangsöffnung der B250- und B400-A-Busways mindestens (in Zoll) sein, um sicherzustellen, dass genug Platz verfügbar ist, damit eine Person die Stecker der Serien E12 oder E28 oder der neuen E50/E90-Serie einsetzen/entfernen kann?

Antwort:

Wir empfehlen einen Abstand von mindestens 11,5 Zoll zum Einsetzen eines E12, von 14 Zoll zum Einsetzen eines E28-Gehäuses, von 13,5 Zoll zum Einsetzen eines Gehäuses der E90-Serie und von 15,5 Zoll zum Einsetzen eines Gehäuses der E50-Serie.

Zurück zum Anfang

CRITICAL POWER METER (ZÄHLER DER M40/V40-SERIE)

Welche Funktionen bietet der CPM und gibt es eine entsprechende Dokumentation?

Antwort:

Ja, dieser Link führt Sie zum CPM-Sektion der Website. Dort finden Sie Links zu Spezifikationen, Funktionsbeschreibungen, Downloads usw. Setzen Sie sich mit Ihrem örtlichen Anwendungstechniker in Verbindung, wenn Sie Informationen benötigen, die auf der Webseite nicht aufgeführt sind.

Zurück zum Anfang

Kann der CPM Daten nicht nur messen, sondern auch protokollieren?

Antwort:

Der CPM misst die Daten, protokolliert sie jedoch nicht. Die Daten müssen aus einem externen Gerät ausgelesen werden.

Zurück zum Anfang

Gibt es verschiedene Ebenen oder Stufen bei der Alarmfunktion des CPM?

Antwort:

Es gibt nur einen Sollwert für jeden Alarm. Es gibt keine verschiedenen Alarmstufen wie „geringfügig“, „wichtig“ oder „kritisch“.

Zurück zum Anfang

Verfügt der CPM über das BACnet-Protokoll?

Antwort:

Der CPM verfügt nicht über BACnet. Gültige Protokolle finden Sie hier: Gültige Protokolle

Zurück zum Anfang

Verwendet der CPM eine zwei- oder eine vieradrige MODBUS RTU-Verbindung?

Antwort:

Der CPM verwendet einen zwei- und keinen vieradrigen Modbus.

Zurück zum Anfang

Wie viele Zeichen dürfen die Register „Name“, „Position“ und „ID“ maximal aufweisen?

Antwort:

Zeichen – Register
31 Gerätename
15 Geräteposition
23 Geräte-ID
15 Steckdosen-ID
15 Steckdosenphasen-ID

 

Zurück zum Anfang